Dresden

Merianplatz 4
01169 Dresden
Postfach 230 237
01112 Dresden
Telefon: +49 351 4426178
Telefax: +49 351 4426179
info@owe-online.de
 

Selbstverständlich kann jede Angelegenheit in einem persönlichen Besprechungstermin erörtert werden.

News


Impressumspflicht auch bei gewerblichem Facebook-Account

Nach dem Urteil des Landgerichts Aschaffenburg vom 19.08.2011 - Az. 2 HK O 54/11 - haben Nutzer von "Social Media" wie Facebook-Accounts müssen eine eigene Anbieterkennung vorhalten, wenn diese zu Marketingzwecken benutzt werden und nicht nur eine reine private Nutzung vorliegt. Allein, dass man über den Punkte "Info" zum Impressum gelange reiche nicht, da eine leichte Erkennbarkeit nicht gegeben sei.


Online-Angebot

Die Kanzlei ist darauf eingerichtet, Mandate weitgehend papierlos und vollständig online zu bearbeiten. Das Angebot richtet sich damit an Interessenten, die moderne, schnelle und ressourcenschonende Kommunikation schätzen.

Die Auftragserteilung kann damit auch per Email erfolgen. Voraussetzung ist die Mitteilung der Angaben zur Person, der Adresse und der Email-Adresse in einer Form, die eine erforderliche Verifikation zulassen. Geforderte Vollmachten müssen weiterhin über Telefax oder in bestimmten Fällen im Original übermittelt werden.

Die Übersendung der Dokumente durch uns erfolgt als PDF-Datei. Sämtliche Dokumente können dem PDF/A-Standard entsprechend erstellt, mit einer qualifizierten digitalen Signatur versehen und bei Bedarf verschlüsselt übersandt werden. Eine den Anforderungen der Finanzbehörden entsprechende digitale Rechnungslegung ist möglich.

In zunehmenden Maße wird durch die Gerichte und Behörden die Einreichung von Schriftsätzen und Dokumenten in digitaler Form ermöglicht oder sogar gefordert. Dazu wurde das elektronische Gerichts- und Verwaltungspostfach (EGVP) eingerichtet. Die Kanzlei ist in der Lage, die in elektronischer Form einzureichenden Dokumente (z. B. beim Handelsregister) in der geforderten Qualität zu signieren und zu übermitteln.

Selbstverständlich ist auch die Einreichung von Jahresabschlüssen und anderen offenlegungspflichtigen Dokumenten beim elektronischen Bundesanzeiger möglich.

Wie läuft ein Online-Mandat ab?

Von allen wesentlichen Schreiben erhalten Sie als PDF-Datei vor Ausgang einen Entwurf zur Prüfung und nach Ausgang eine Abschrift übermittelt. Schreiben des Streitgegners sowie gerichtliche Verfügungen und Entscheidungen werden ebenfalls per PDF-Datei übermittelt.

Eventuell werden im Laufe der Bearbeitung persönliche oder zumindest telefonische Besprechungen und Abstimmungen erforderlich.

Vorschüsse werden fällig in Höhe der Hälfte der Geschäftsgebühr vor außergerichtlichem Tätigwerden, in Höhe der zweiten Hälfte der Geschäftsgebühr nach Beendigung der außergerichtlichen Tätigkeit, in Höhe der Verfahrensgebühr nach Einreichung der Klage, in Höhe der Terminsgebühr bei Ladung zum gerichtlichen Verhandlungstermin oder zum Beweisaufnahmetermin.

Inkasso ausstehender Forderungen

Ein Forderungseinzug kann mit einer anwaltlichen Mahnung, einem gerichtlichen Mahnbescheid oder direkt mit der Klageerhebung eingeleitet werden. Welchen Weg man beschreiten will, hängt von den Umständen des Einzelfalls, insbesondere dem Verhalten des Schuldners oder der Dringlichkeit ab. Bei größeren Forderungen kann eine Prozessfinanzierung in Frage kommen.

Als sehr erfolgreich hat sich erwiesen, bemühten Schuldnern eine fundierte Unterstützung bei der Schuldenbereinigung und Konsolidierung zu gewähren.

Für das Inkasso steht ein besonderes Auftrags- und Vollmachtsformular als PDF-Datei zur Verfügung. Dieses bitte Ausfüllen, unterzeichnen und eingescannt per Email, per Telefax oder per Post an die Kanzlei senden. Sofern nicht unmittelbar die Geltendmachung über ein ordentliches Gerichtsverfahren beauftragt wird, brauchen Verträge und Rechnungen zunächst nicht mit übersandt zu werden.

Regulierung von Verkehrsunfällen

Für die zügige Bearbeitung von Verkehrsunfallschäden bitten wir Sie, das Formular eines für Sie geeigneten europäischen Unfallsberichts sowie eine Vollmacht herunterzuladen, auszufüllen und eingescannt per Email, per Telefax oder per Post an die Kanzlei zu senden.

Bei einer Verkehrsordnungswidrigkeit, also einer Verwarnung oder einem Bußgeldbescheid ist es wichtig, bereits bei der ersten Anhörung einen Rechtsanwalt hinzuzuziehen. Für eine Beauftragung bitte eine Vollmacht herunterladen, ausfüllen und eingescannt per Email, per Telefax oder per Post an die Kanzlei senden. Die Vollmacht ist hier besonders wichtig, da die Ordnungsbehörden bereits zu Beginn des Verfahrens die Vorlage der schriftlichen Vollmacht fordern.